Zahnprophylaxe

in Kärntens Volksschulen

Seit 2008 führt das bfi-Kärnten im Auftrag des Gesundheitslandes Kärnten sowie den Sozialversicherungspartnern das Projekt „Zahnprophylaxe in Kärntens Volksschulen“ durch. Ziel des Projektes ist es, die Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu erreichen. Demnach sollen bis zum Jahr 2020 mindestens 80 % der Kinder im Alter von sechs Jahren kariesfrei sein und Zwölfjährige im Durchschnitt höchstens 1,5 kariöse, extrahierte oder gefüllte Zähne haben.
Unsere Zahngesundheitserzieherinnen besuchen jede Volksschulklasse einmal pro Semester und bringen den Kindern altersgerecht und auf spielerische Weise ein ganzheitliches Gesundheitsbewusstsein und die Wichtigkeit der Zahnpflege näher.
 
Informationen zum Projekt findet ihr hier.

Achtung

info info

Ok